Kostenübernahme

Abrechnung und Kostenübernahme

Ich führe meine Praxis als reine Privatpraxis. Das bedeutet: Sie erhalten unabhängig von Ihrem Versicherungsstatus meine ärztliche Leistung privat in Rechnung gestellt. Die Höhe der Kosten richtet sich nach den entsprechenden Ziffern der Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ). Wenn für die von mir erbrachte Leistung keine solche Ziffer existiert, liquidiere ich entsprechend § 6 Abs. 2 GOÄ nach sog. Analogziffern (nach Art, Kosten- und Zeitaufwand gleichwertige Leistung des Gebührenverzeichnisses). Eine Übersicht über die von mir verwendeten Analogziffern erhalten Sie bei mir in der Praxis oder auf Nachfrage vorab per Mail.

Für privat versicherte Patienten (PKV):

Private Krankenkassen tragen in der Regel die Kosten für die erbrachten Leistungen. Jedoch lehnen auch manche privaten Krankenversicherer, vor allem in Abhängigkeit von Ihrem Versicherungsstatus, die Erstattung bei naturheilkundlichen Verfahren und Medikamenten sowie bei osteopathischen Behandlungen ab. Von mir im Zusammenhang mit der Therapie empfohlene oder verordnete orthomolekulare Präparate (z. B. Vitamine) werden in der Regel nicht erstattet, auch wenn sie verschreibungspflichtig sind. Da ich mit arbeits- und zeitintensiven Methoden arbeite und da für viele alternative Behandlungsverfahren noch keine eigenen Geführenziffern existieren, rechne ich meine Leistungen häufig mit sogenannten Analogziffern ab. Sollte meine Rechnung nicht von Ihrer Krankenkasse erstattet werden, müssen Sie diese in Eigenleistung bezahlen. Deshalb erkundigen Sie sich bitte ggf. vor der Behandlung, ob die von mir in Rechnung gestellten Leistungen von Ihrer privaten Krankenkasse übernommen werden.

Für gesetzlich versicherte Patienten (GKV):

Eine Abrechnung über die Krankenversicherungs-Chipkarte der gesetzlichen Krankenkassen ist nicht möglich. Auch als gesetzlich Versicherte erhalten Sie eine privatärztliche Rechnung über die erbrachten Leistungen. Von einigen gesetzlichen Krankenkassen werden osteopathische Behandlungen teilweise erstattet. Andere von mir privat in Rechnung gestellte Leistungen werden von Ihrer gesetzlichen Krankenkasse nicht erstattet. Erkundigen Sie sich bitte ggf. vorab bei Ihrer Krankenkasse, welcher Anteil der Kosten für osteopathische Behandlungen wie oft erstattet wird. Ich habe keine Information darüber, was anteilig von welcher gesetzlichen Krankenkasse übernommen wird. Ich bin als osteopathisch tätige Therapeutin bei allen gesetzlichen Krankenkassen gelistet.